Distant Relations - Performance on 5th March 2021
Joel Jaffe performing the composition Distant Relationson, a piece based on an audiovisual score for Modular Synthesizer
Germany / 2020 - 2021

 

 

 

 

Im Rahmen der Arbeit Distant Relations setzte ich mich mit den Themenfeldern der Grafischen Notation, Klangskulpturen und Formen digitaler 3D Darstellung auseinander. Die Arbeit befasst sich mit der Relativität von Informationsfluss und Informationsaustausch von Akteur zu Akteur. Im Laufe der Zeit kristallisierten sich 2 Prinzipien heraus, welche ich im folgenden beschreibe:

Reactive Audiovisual Score

Die Methode Reactive Audiovisual Score ist eine freie Form der audiovisuellen Notation, welche für elektronische Instrumente, sowie die Interaktion und Improvisation mit Instrumenten gedacht ist. Die Methode basiert auf der Erstellung von audiovisuellem Ausgangsmaterial, wie beispielsweise Aufnahmen von Lissajous-Figuren. In meinem Fall würden alle Materialien mit einem Lissajous-Oszillator erstellt, welcher durch weiteres Processing in ein digitales 3D Oszillations-Object erweitert wurde. Es sind auch andere audiovisuelle Ausgangsmaterialien vorstellbar bei denen eine unmittelbare Kopplung von auditiver und visueller Ebene stattfindet. In einem weiteren Schritt wird aus den audiovisuellen Materialien die finale Komposition erstellt. Die auditive wie auch visuelle Information kann auf verschiedenste Weise verarbeitet oder interpretiert werden. Im Fall von Distant Relations dient die visuelle Ebene als Improvisationsgrundlage. Die Form, wie auch Dynamik des Oszillations-Objectes wird im Moment des performens nachempfunden. Die auditive Ebene wird mit einem elektronischen Instrument verknüpft und dient im weitesten Sinne als gesetzte Modulationsquelle. Im Umkehrschluss kann aus einer bestehenden Komposition ein audiovisueller Score generiert werden, indem die Elemente einer Komposition, beispielsweise Stimmen der Instrumente, mit einem audiovisuellen Erzeuger verknüpft werden. Es lässt sich sozusagen ein audiovisueller Abdruck einer bestehenden Komposition machen.

 

Digital 3D Sonic Sculpting

Ausgehend von Audio-Oszillatoren erzeugte ich Lissajous-Figur, welche in einem weiteren Schritt, in Echtzeit in digitale 3D Oszillations-Pattern umgewandelt werden. Auf diese Weise entsteht eine digitale Klangskulptur, mit welcher aktiv improvisiert und experimentiert werden kann.

 

Digital 3D Sonic Sculpting:

Ausgehend von Audio-Oszillatoren erzeugte ich Lissajous-Figur, welche in einem weiteren Schritt, in Echtzeit in digitale 3D Oszillations-Pattern umgewandelt werden. Auf diese Weise entsteht eine digitale Klangskulptur, mit welcher aktiv improvisiert und experimentiert werden.

Selected Works:

OnironautaProject type

urbanrecall IIIProject type

reiheM - KonzertProject type

TetrahedronProject type

Tighacommercial

urbanrecall IProject type

urbanrecall IIProject type

Dark MatterProject type

#5630 PortraitsProject type

IdentityProject type

ShopnaProject type

Still BurningClimate Justice and Solidarity

Together ApartProject type

Clair de LuneProject type

Spre NoapteProject type

CONTACT

For all inquiries and commissions or if you simply have a question, don't hesitate to contact me!